Wort zum Tag

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat;
wir wollen froh sein und uns freuen an Ihm! Psalm 118:24
Wort zum Tag vom
Sonntag, dem 10.05.09
Drucken PDF Kontaktformular

Markus 9:23

Th. Gebhardt

Markus 9:23
Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.

Dies ist eine wunderbare Wahrheit, die uns Gottes Wort zeigt. Hast Du auch schon davon gehört? EINES Tages sprach Jesus mit einem Mann und traf dabei eine wunderbare Feststellung. Er sagte:

Lukas 18:27
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich.

Immer dann, wenn Gott etwas tut, wozu wir Menschen nicht in der Lage sind, sagen wir: "Das ist ein Wunder." In Wirklichkeit ist es aber nur für uns ein Wunder. Für Gott ist sind all die Dinge, die wir als Wunder bezeichnen, etwas ganz Natürliches. ER kann alles machen, was ER will. ER ist der Schöpfer des Universums. Was sollte IHM unmöglich sein?

Für jeden Menschen wäre es ein Wunder, ganz ohne Hilfsmittel zu fliegen. Aber wenn ein Vogel fliegt, so ist das etwas ganz Natürliches. Ein Stein kann sich nicht selbst bewegen, ein Tier kann das. Vögel, Steine und auch Menschen sind alle von Gott geschaffen. Sie haben alle unterschiedliche Eigenarten, Möglichkeiten und auch Grenzen.

Gott selbst aber sind keine Grenzen gesetzt. Er kann alle Dinge tun. Wunder sind für Ihn etwas ganz Natürliches.

Gott ist ein Gott, der Wunder tut. Er schuf die Erde, die Sonne, den Mond und die Sterne. Er macht, dass die Saat wächst und die Wolken den Regen geben. Er erschuf Mann und Frau, Blumen und Vögel. So lange wie es einen Gott gibt, wird es auch Wunder geben.

Wäre es nicht sehr töricht, wenn man, obwohl man weiß, dass Gott all diese Wunder in der Schöpfung getan hat, sagen wollte: Es gibt heute keine Wunder mehr?" Wir können von Gott erwarten, dass Er immer wieder Wunder tut.

Jedes mal, wenn Gott unser Gebet erhört, geschieht ein Wunder. Denn der Mensch kann seine Gebete nicht selbst erhören.

Jedes mal, wenn ein Sünder sich bekehrt, geschieht ein Wunder. Denn ein Sünder kann sich genauso wenig selbst erretten, wie ein Aussätziger sich selbst reinigen kann.

Jedes mal, wenn für einen Kranken gebetet und er geheilt wird, ist das ein Wunder. Denn der Kranke kann sich nicht selbst heilen.

Als der Herr JESUS, auf dieser Erde war, wurden durch SEIN Leben die Wunder Gottes offenbar. Seine Empfängnis durch den Heiligen Geist war ein Wunder. Seine Geburt war ein Wunder. Seine Weisheit und Sein Leben waren voller Wunder. Sein Dienst war angefüllt mit einer Menge von Wundern. Bei Seinem Tod geschahen Wunder. Seine Auferstehung und Himmelfahrt waren Wunder.

Sein Wirken in der heutigen Zeit ist ein immerwährender Strom von Wundern. ER ist ein Wunder-Erretter, ein Wunder-Heiler, ein Wunder-Versorger.

Und, mein lieber Leser, wenn ER Dich retten kann, erlebst Du das größte Wunder an Dir selbst, und von dem Augenblick der Errettung an will Er fortwährend Wunder tun in Deinem Leben.

Ein Pastor, der einmal meiner Predigt zuhörte, wurde ärgerlich und sagte: "Herr Evangelist, Sie sagen, dass bei Gott alle Dinge möglich seien." Ich antwortete: "Das stimmt. Für Gott ist nichts unmöglich." "Aber", fragte er, "wie ist es dann zum Beispiel möglich, einen fast gehörlosen das Gehör wiederzugeben, wenn die Ärzte es nicht können? Kann Gott da helfen?"

"Ja, Herr Pastor", sagte ich, "Gott kann das Gehör in Ordnung bringen und zwar in einem Augenblick."

Dieser arme Mann, den der Pastor mitgebracht hatte, war fast taub. In unserer Versammlungen betete wir zu Gott um Hilfe. Der Herr erhörte uns und heilte ihn in demselben Augenblick, so dass er sogar wieder geflüsterte Worte verstehen konnte. Das war ein Wunder.

In unsere Versammlung kam eine Frau, die an Blutkrebs erkrankt war und nur noch eine kurze Frist zum Leben hatte. Sie war bei vielen Ärzten gewesen, aber keiner hatte ihr helfen können. Alle hatten ihr gesagt, dass ihr Leben bald zu Ende sei. Doch dann hörte sie das Evangelium, rief den Herrn JESUS um Hilfe an und wurde sofort gesund.

Für Gott war das eine Leichtigkeit. Die Bibel sagt:

1.Mose 18:14
Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein...

Und an einer anderen Stelle heißt es:

Jeremia 32:17
Ach Herr, siehe, du hast Himmel und Erde gemacht durch deine Kraft und durch deinen ausgestreckten Arm, und ist kein Ding vor dir unmöglich.

Hunderte von Malen habe ich es selbst miterlebt, dass Kranke geheilt wurden und dass Menschen zum Herrn JESUS fanden und ihr Leben total verändert wurde. Gott hat sich nicht geändert. Er ist heute noch genauso bereit wie zu allen anderen Zeiten, solche Taten zu tun.

Mein Freund, die Bibel ist voller Berichte über viele Wunder, die Gott getan hat, indem Er kranke Menschen heilte, Sünder errettete und in vielen Notlagen helfend eingriff. Gott tut alle diese Wunder auch heute noch. Alle Wunder, die Er je getan hat, sind Zeugnisse dafür, dass Er dasselbe auch für Dich tun will. Er sagt jetzt zu dir:

Markus 9:23
Wenn du könntest glauben! Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.

ER ist bereit, Dein Gebet sofort zu beantworten. Rufe IHN an, diene IHM und vertraue IHM, dass ER auch das Unmögliche für Dich tun kann.

Wenn Du in der Bibel über das Leben und die Taten Jesu liest, dann denke daran, dass ER dieselben Dinge auch heute noch für Dich tun will. ER hat sich nicht geändert.

Religionen, Menschen und Meinungen ändern sich, aber Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in alle Ewigkeit (Hebräer 13:8).

Alle diese großen Dinge, sind niedergeschrieben in der Bibel, "auf daß ihr durch den Glauben das Leben habt in seinem Namen". (Johannes 20:31)
Drucken PDF Kontaktformular